Besucherrekord auf der Gamescom 2019 – warum Sie nächstes Jahr wieder dabei sein sollten!

 

Letzte Woche hat in Köln wie jedes Jahr die weltweit größte Spiele- und Computermesse stattgefunden. Und auch 3DQR war live dabei!

Neben unzähligen Veranstaltungen und spannenden E-Sport-Turnieren wurden von den über 1.200 Aussteller aus über 50 Staaten natürlich auch die neuesten Videospiele vorgestellt. Diese aktuellen Trends der Gamingbranche konnten an vier Ausstellungstagen von den über 373.000 Messebesuchern getestet werden und sorgten damit für fortlaufende Warteschlangen. Mit dieser Zahl stellte die Gamescom in diesem Jahr unter anderem ein neuer Besucherrekord auf.

Aber nicht nur konventionelle Gamer, sondern auch Manga- und Animefreunde kamen auf den traditionellen Cosplayer-Treffen voll auf ihre Kosten. Schließlich waren eine großes Aufgebot an Youtube-Stars und Influencer vor Ort um ihre Fans mit Autogrammen, Selfies und Umarmungen zu beglücken.

Aber auch innovative Technologietrends, die in Zukunft einen signifikanten Einfluss auf die Gamingbranche haben werden, wurden propagiert. So auch die Augmented Reality, die es den Spielern ermöglicht ein noch intensiveres und erweitertes Spielerlebnis zu erfahren. Was heute noch die Ausnahme darstellt, soll also schon bald gängiger Alltag in der Gamingszene werden. Dabei werden AR-Interaktionen in die reale Welt integriert um das Spielen noch wirklichkeitsnaher zu gestalten. 

Allerdings ist diese neuartige Technologie bei weitem nicht nur auf den rein spielerischen Bereich beschränkt. AR bietet künftig auch vielfältige Möglichkeiten für die unterschiedlichsten Gewerbegebiete. So können Lerninhalte, die bislang lediglich in konventioneller 2D-Buchform verfügbar waren, bereits jetzt in spannenden gamifizierten 3D-Modellen visualisiert werden.

Um diesen Trend, Unterrichtsstoff ansprechender und interaktiver zu gestalten, auch der breiten Öffentlichkeit vorzustellen zu können, waren auf der diesjährigen Gamescom auch wir als Unternehmen 3DQR vertreten. Unser Team und Founder Daniel Anderson informierte interessierte Besucher über die weitreichenden Möglichkeiten, die das AR-Konzept von 3DQR für die verschiedensten Unternehmen eröffnet. Vor allem die Verbindung von klassischen Büchern mit digitalen Inhalten soll das Lernen zukünftig signifikant erleichtern und somit einen erheblichen Mehrwert in der Ausbildung neuer Fachkräfte darstellen. (hier zum MDR-Beitrag)

Diese spielende Annäherung an komplexe Themen stellt ein enormes Potential dar, weshalb wir uns sehr darüber gefreut haben mit unserer neuartigen Technologie am Messestand des Bundeslandes Sachsen-Anhalt vertreten sein zu dürfen. Rückblickend sind wir froh sagen zu können, dass unser Besuch auf der Gamescom ein voller Erfolg war und dass wir uns schon sehr darauf freuen, auch nächstes Jahr wieder in Köln vertreten zu sein.