AR-Brunch der BVMW bei 3DQR

Vergangenen Freitag hat in unseren Räumlichkeiten am Hasselbachplatz in Magdeburg das erste BVMW-Event mit 3DQR als Gastgeber stattgefunden. Nach einem ersten Kennenlernen und einer Anmoderation vom BVMW-Leiter des Kreisverbandes und Referent für die Landespolitik Sachsen-Anhalt, Peter Martini, begrüßte auch unser CEO Daniel Anderson die ca. 20 Teilnehmer im Zuge einer kleinen Eröffnungsrede.

Im Anschluss an Daniel Andersons Einführung, in der er über seinen Werdegang und die Entstehungsgeschichte von 3DQR berichtete, übernahm Maximilian Unbescheidt die Leitung der Veranstaltung und präsentierte das grundlegende Geschäftsmodell unseres Unternehmens.

Nach diesem Vortrag teilte sich die Gruppe von überaus interessierten mitteldeutschen Geschäftsleuten in zwei Untereinheiten auf, um gemeinsam das Erlebnis der erweiterten Realität und speziell der AR noch intensiver zu erfahren. Die eine Gruppe erhielt zunächst die Gelegenheit, direkt bei unseren Entwicklern vor Ort Virtual-Reality-Glasses zu testen. Darüber hinaus war eine große Begeisterung für unsere Augmented-Reality-App und über die damit zu schaffenden 3D-Modelle zu vernehmen.

Vor allem die simple Nutzung auf dem eigenen Smartphone stoß bei allen Gästen auf große Sympathie. Während die eine Gruppe erste Praxiserfahrungen mit unserer neuartigen Technologie erleben konnte, wurden mit dem anderen Teil der Besucher offene Fragen über das Konzept geklärt.

Außerdem gab es im Abschnitt des Vormittags die Möglichkeit, gemeinsam mit unseren Mitarbeitern über neue Geschäftsideen für das eigene Unternehmen zu brainstormen.

Nachdem jede Gruppe beide Stationen einmal durchlaufen hat, gab es noch ein angenehmes gemeinsames Networking bevor sich die kleine Runde neuer AR-Fans langsam aber sicher ins Wochenende verabschiedete.

Zusammenfassend sind wir mit dem allgemeinen Ablauf unseres ersten AR-Brunches sehr zufrieden und würden uns sehr freuen, wenn sich ein solches Event in unseren Büroräumen bald noch einmal wiederholt.